Livestream Kick-off Fachkräfteinitiative.International

Bei technischen Problemen können Sie uns jederzeit über das interaktive Tool sli.do kontaktieren.
Dazu nutzen Sie das unten aufgeführte Feld unter „Fragen und Antworten“ und schreiben Sie uns Ihre Nachricht.

Kommunizieren Sie mit uns per sli.do!

Nutzen Sie das interaktive Tool sli.do und treten Sie mit uns in Kontakt! Sie können ganz einfach an den Umfragen teilnehmen und uns Ihre Fragen mitteilen.

Wie das geht?
Sie können sli.do direkt über das sich links befindende Feld nutzen und schon sind Sie dabei und können live abstimmen und mitmachen!
Dabei können Sie zwischen “Fragen stellen” (Q&A) und “Umfragen teilnehmen” (Polls) auswählen. Wir beantworten möglichst viele Ihrer Fragen während der Sendung oder im Anschluss persönlich. Auch die Abstimmungen finden live statt.
Sie können auch ganz einfach mit Ihrem Smartphone teilnehmen – dazu scannen Sie den QR-Code mit Ihrer Kamera oder einem entsprechenden Programm oder schreiben Sie sli.do in Ihren Internet-Browser und geben dann dort den Event-Code #fki2021​ ein.

Ihre Fragen und Anmerkungen sind uns wichtig!

Die Fachkräfteinitiative.International

Die Fachkräfteinitiative.International unterstützt Organisationen und Träger der Kinder- und Jugendhilfe dabei, Europäisierung und Internationalisierung in der eigenen Arbeit zu verankern. Sie begleitet dabei 26 unterschiedliche Projekte und Vorhaben, die sich im Rahmen von bi- oder multilateralen Projekten für die Zusammenarbeit in Europa und der Welt engagieren.

Der Kick-off

Gemeinsam mit den Projekten, Kooperationspartnern und weiteren Interessierten findet am 29.11.2021 von 11:00 bis 16:00 Uhr der Kick-off der Initiative statt. Die Veranstaltung bietet den Raum, die Projekte, Kooperationspartner und weitere Akteure kennenzulernen, miteinander in den Austausch zu kommen und sich zu vernetzen. Erste Entwicklungen in den unterschiedlichen Projekten werden vorgestellt und gemeinsam wollen wir über zentrale Themen der Initiative diskutieren.

Das Setting:
• Aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie wird der Kick-off live aus dem studio-on-line in Köln / Frechen gestreamt
• Es gibt einen Wechsel zwischen Inputs, Interviews, Impulsen von Projektpartner*innen und Einspielern
• Interaktive Arbeitsphasen werden über virtuelle Räume durchgeführt (die Zugänge gibt es auf dieser Seite)
• Alle Teilnehmenden können sich aktiv über slido einbringen
• Über die Plattform wonder.me wird allen Teilnehmenden die Möglichkeit gegeben sich in den Pausen informell auszutauschen

Anforderungen für die Teilnahme:
• Für die Teilnahme an den Workshops und zum informellen Austausch über das Tool wonder.me wird ein Endgerät mit Kamera und Mikrofon benötigt.

Der Ablauf

11:00 Uhr

Eröffnung

Durch die Moderatorin Nadia Zaboura

11:00 Uhr

Einstieg in das Kick-off

  • Begrüßung (IJAB)

 

  • Keynote (inkl. Q&A)
    Prof. Dr. Wolfgang Schröer
    (Institut für Sozial- und Organisationspädagogik, Universität Hildesheim / Vorsitzender Bundesjugendkuratorium)

11:50 Uhr

Die Fachkräfteinitiative.International

  • Einführung in das Projekt Fachkräfteinitiative.International

 

  • Im Gespräch: Die Gesichter des Koordinationsteams der Fachkräfteinitiative.International
    Kerstin Giebel & Christoph Bruners
    (IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.)
    Dr. Agnetha Bartels
    (Institut für Sozial-und Organisationspädagogik der Universität Hildesheim)

12:10 Uhr

Pause

Mit dem Angebot zum Austausch und Vernetzung über wonder.me

12:45 Uhr

Die Projekte der Fachkräfteinitiative.International:
Einführung in die Themenbereiche Interviews mit ausgewählten Projekten

  • Partizipation von Jugendlichen
    Christine Bargstedt und Suna (AUDIYOU / SISTERSNETWORK)

 

  • Bekämpfung von Antisemitismus, Rassismus und Rechtsextremismus
    Manuela Demel (Pewobe)

 

  • Neue (digitale) Austausch- und Begegnungsformate
    Karla Kästner (migration_miteinander)

 

  • Diversity und Inklusion
    Maren Bruzja (Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V.)
    Prof. Nicole Rosenbauer (Arbeitsstelle Praxisberatung, Forschung und Entwicklung, Evangelische Hochschule Dresden)

 

  • Querschnittsthema: Bedarfsorientiere Qualifizierungs- und Mobilitätsangebote für Fachkräfte im Übergangsmanagement
    Kirsten Dallmann (Bildungsstätte Bredbeck)

13:40 Uhr

Pause

Mit dem Angebot zum Austausch und Vernetzung über wonder.me

14:05 Uhr

Themendiskurs zu inhaltlichen Schwerpunkten der Initiative

  • Workshops zu den Themenbereichen (Bedarfsorientierte Qualif. und Mobi.-Angebote)
    1. Partizipation von Jugendlichen
    2. Bekämpfung von Antisemitismus, Rassismus und Rechtsextremismus
    3. Neue (digitale) Austausch- und Begegnungsformate
    4. Diversity und Inklusion

 

  • Paneldiskussion: Struktur meets ‚Praxis: Perspektiven und Kommentierungen
    o Senka Karic (Institut für Sozial- und Organisationspädagogik, Universität Hildesheim)
    o Michael Schwarz (Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter)
    o Rolf Witte (Vorsitzender IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit e.V.)
    o Stephanie Garff (Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg e.V.)

15:50 Uhr

Zusammenfassung und Ausblick

  • Resonanz-Statement durch das BMFSFJ
    Albert Klein-Reinhardt
    (Referat 504 – Europäische und internationale Jugendpolitik – Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

16:00 Uhr

Ende

 

Die Workshops

Workshop-Raum 1

Partizipation von Jugendlichen 

 

Beschreibung

Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland hat die Aufgabe, die gesellschaftliche Teilhabe und Teilhabegerechtigkeit für alle jungen Menschen zu ermöglichen. Sie ist darauf ausgerichtet, dass junge Menschen befähigt werden, mit den Herausforderungen moderner Gesellschaften eigenständig und verantwortungsbewusst umzugehen.
Vor diesem Hintergrund ist es nicht nur wichtig allen jungen Menschen den Zugang für die Teilnahme an Angeboten internationaler Jugend- und Fachkräftemobiltät zu ermöglichen, sondern sie auch aktiv in die Gestaltung mit einzubeziehen.

Hier teilnehmen

Projekte

  1. JugendSozialwerk Nordhausen e.V.
  2. AUDIYOU gGmbH
  3. Solidaritätsjugend Deutschlands
  4. Jugendbildungszentrum Blossin e.V.
  5. CVJM Deutschland
  6. Bayerischer Jugendring
  7. Evangelisches Jugendwerk in Württemberg (EJW)

Workshop-Raum 2

Bekämpfung von Antisemitismus, Rassismus und Rechtsextremismus

 

Beschreibung

Die Welt befindet sich in einem permanenten Wandel. Dabei haben vor allem auch wachsender Antisemitismus, Rassismus und Rechtsextremismus Auswirkungen auf das Leben junger Menschen. Die Projekte und Initiativen der Fachkräfteinitiative.International leisten einen Beitrag, dem entgegen zu wirken. Wie lassen sich der Abbau von Vorurteilen und menschenfeindlichen Haltungen als konstante Aufgabe bei Trägern und Organisationen etablieren? Und wie lassen sich dafür Formate und Angebote internationaler Jugendmobilität nutzen?

Hier teilnehmen

Projekte

  1. pewobe gGmbH in Frankfurt (Oder)
  2. Kreuzberger Kinderstiftung gAG
  3. Netzwerk für Demokratie und Courage e.V.
  4. Stadt Nürnberg, Amt für Kinder, Jugendliche und Familien – Jugendamt

Workshop-Raum 3

Neue (digitale) Austausch- und Begegnungsformate

 

Beschreibung

Angesicht der aktuellen Krise leidet die Internationale Jugendarbeit in besonderem Maße. Geplante Maßnahmen konnten und können nicht stattfinden, die Kontakte zu den Partnern nur unter erschwerten Bedingungen aufrechterhalten werden.
Gleichzeitig beschleunigt die Pandemie das Tempo der digitalen Transformation, so dass auch im Bereich der Internationalen Jugendmobilität und Fachkräftequalifizierung verstärkt neue digitale Formate erprobt und virtuelle Begegnungen, Kooperationen, Trainings und Konferenzen durchgeführt werden. Wie lassen sich diese neuen Formate und Methoden nutzen, um die Kinder- und Jugendhilfe durch internationale Impulse weiterzuentwickeln?

Hier teilnehmen

Projekte

  1. VSD – Verbund sozialer Dienste
  2. AGJF Sachsen e.V.
  3. solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt gGmbH Sachsen
  4. Jugendstiftung Baden-Württemberg
  5. Bildungsnetzwerk Magdeburg gGmbH: GOEUROPE! @Europäische Jugendbildungsstätte
  6. Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg
  7. migration_miteinander e.V.
  8. Eine Welt Leipzig

Workshop-Raum 4

Diversity und Inklusion

 

Beschreibung

Die Stärkung und Anerkennung von Vielfalt in Strukturen von Trägern der Kinder- und Jugendhilfe ist ein wichtiges Anliegen der Fachkräfteinitiative.International. Vielfalt als von vornherein vorhandene Selbstverständlichkeit wahrzunehmen ist dabei ein zentraler Aspekt. Dies soll sich auch in der Entwicklung von Formaten und Angeboten internationaler Jugendmobilität sowie von Qualifizierungs- und Mobilitätsangeboten für Fachkräfte spiegeln.

Hier teilnehmen

Projekte

  1. Arbeitsstelle für Praxisforschung, Beratung und Entwicklung (apte), Institut des Zentrums für Forschung, Weiterbildung und Beratung an der ehs Dresden gGmbH
  2. Bildungsstätte Bredbeck – Heimvolkshochschule des Landkreises Osterholz
  3. Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU)
  4. VILLA gGmbH
  5. Landesjugendwerk der AWO / im Landesverband der AWO Thüringen e.V.
  6. Berufskolleg Bergheim
  7. CVJM Bayern

Interaktionstool Wonder.me

Was wäre unser Kick-off ohne die Möglichkeit sich in der Mittags – und Kaffeepause informell auszutauschen? Corona zwingt uns leider dazu, dies in den virtuellen Raum zu verlegen. Deshalb gibt es während unserer Pausen die Möglichkeit zum zwanglosen Austausch, zu zweit, zu dritt, zu zehnt, … mit Bekannten oder Unbekannten in unserem Fachkräfteinitiative.International-Wonder.me-Raum. Nutzen Sie die Möglichkeit miteinander in Kontakt zu kommen, sich auszutauschen und miteinander zu vernetzen.

Wie funktioniert wonderme?
Bei unserem Fachkräfteinitiative.International-Wonder.me-Raum handelt es sich um einen virtuellen Raum, in dem Sie sich anderen Teilnehmenden treffen und unterhalten können.
Über den Link weiter unten gelangen Sie in den Raum. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät über ein Mikrofon und über eine Kamera verfügt. Üblicherweise werden Sie beim Betreten des Wonder.me Raums automatisch gefragt, ob Sie der Nutzung von Kamera/Mikrofon zustimmen. Sollte diese automatische Nachfrage nicht erfolgen, müssen Sie in Ihren Browser-Einstellungen den Zugriff erlauben. Zusätzlich wird vorab noch der Name abgefragt, mit dem Sie sich mit Ihrem Profilbild im Raum bewegen und für die anderen Teilnehmenden sichtbar sind.

Sobald Sie den digitalen Raum der Fachkräfteinitiative.International betreten, zeigen die Profilbilder der dort anwesenden Teilnehmenden, wo im Raum sich Personen befinden. Mit Ihrer Computer-Maus bzw. Ihrem Touchpad können Sie Ihr Profilbild aktiv zu anderen Personen hin- oder von ihnen wegbewegen. Kommen Sie mindestens einem weiteren Profilbild nah, öffnet sich eine Videokonferenz – Sie beiden können sich nun gegenseitig hören und sehen. Sie bilden damit einen virtuellen und visuellen Gesprächskreis samt Video, Audio und Chatnachricht. Außenstehende können sich an dem Gesprächskreis beteiligen, indem sie sich Ihnen annähern und sich automatisch das Videofenster öffnet. Entsprechend bricht die Verbindung ab, sobald Sie sich jemand von den Gesprächspartner*innen bzw. deren Profilbilder wegbewegen.
Diverse Grundeinstellungen können auf der rechten Seite des Bildschirms durchgeführt werden:
Unter „Participans“ (=Menschensymbol) sind alle Teilnehmer*innen aufgelistet. Und unter „Chat“ (=Sprechblase) kann mit anderen Teilnehmer*innen gechattet werden.

Was wird benötigt:
o PC oder Mac mit einem Internetbrowser (Hinweis: Opera und Safari machen Probleme).
o Kamera, Mikrofon und Lautsprecher am Computer.
o der Zugangslink zum wonder.me Raum der Fachkräfteinitiative.International:
https://www.wonder.me/r?id=3b4fcc49-7be1-439b-be20-58f930244df9

Was ist ansonsten wichtig:
o Es muss nichts installiert werden!
o Auf Smartphones und Tablets läuft die Plattform nicht stabil.
o Der Wonder.me Raum wird lediglich für diese Veranstaltung und von den hier anwesenden Teilnehmenden genutzt.

KONTAKT

IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.
Koordinationsteam
Fachkräfteinitiative.International
Kerstin Giebel & Christoph Bruners

Godesberger Allee 142–148
53175 Bonn

Tel.: +49 (0)228 / 9506-223 und -120
Fax: +49 (0)228 9506-199
E-Mail: fki@ijab.de

EIN PROJEKT VON

GEFÖRDERT VOM